alt text

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Um die Seite weiter nutzen zu können und zu verbessern, klicken Sie bitte auf "Ich akzeptiere die Cookies". Mehr Informationen finden Sie in unserer

Wir brauchen Mentor/innen!

10 Jahre Mentorenprojekt an der BGG

Immer mehr zukünftige Berufseinsteiger/innen wünschen sich eine optimale Betreuung in Sachen Berufsorientierung. Das war der Grund, im Jahre 2005/06 an der BGG das sogenannte Mentorenprojekt ins Leben zu rufen, das im Mai 2016 bereits den zehnten Geburtstag feiert.

Ehrenamtliche Männer und Frauen stellen den Schüler/innen ihre Lebens-und Berufserfahrung zur Verfügung. Sie leisten Hilfe z. B. bei der Auswahl von Praktikumsplätzen, geben professionelle Anleitung beim Erstellen eines Bewerbungsschreibens und stehen für zielgerichtete Beratung bei der Berufsorientierung und Berufswahl zur Seite. Dabei steht der Gedanke im Vordergrund, eine verlässliche Beziehungspartnerschaft zwischen Mentor/in und Schüler/in aufzubauen. Den Anschub zu diesem Projekt gab vor zehn Jahren die Diakonische Bezirksstelle Bad Urach, unter der Federführung von Frau Susanne Schur. Ungefähr 80 Prozent der Schüler/innen profitieren inzwischen davon.

Bei einer kleinen Feierstunde dankten die Ansprechpartner Thea Mauch und der stellvertretende Schulleiter Jan Wachsmuth den engagierten Berater/innen. Von Anfang an dabei sind Anneliese Schnitzler und Jürgen Böcker, die einiges aus ihrem Erfahrungsschatz berichten konnten. „Man muss bereit sein, sich auf die Schüler/innen einzulassen, und damit rechnen, dass sich die Vorstellungen und die Berufswünsche schon mal wöchentlich ändern“, berichtet Jürgen Böcker mit einem Schmunzeln. Außerdem finde er es persönlich besonders schön, dass sich durch den engen Kontakt zu den Jugendlichen die Zeitspanne zwischen jung und alt verkürzen ließe. Vor zehn Jahren waren es 39 Mentor/innen, heute sind es sieben Männer und Frauen, die sich um die Schulabgänger der BGG kümmern.

Das außergewöhnliche Engagement der BGG in Sachen Berufsorientierung brachte der Schule erstmals 2013 die BORiS Zertifizierung ein, und die erneute Zertifizierung ist in diesem Jahr bereits erfolgt. Im BoriS Berufswahl-SIEGEL Baden-Württemberg geht es um die Auszeichnung und Zertifizierung von Best Practice-Projekten aus Maßnahmen und Aktivitäten der Berufs- und Studienorientierung, die über die in den Bildungsplänen und den Verwaltungsvorschriften geforderten Standards weit hinausgehen.

Für die neuen Jahrgänge werden dringend weitere Mentor/innen gesucht! Egal, ob berufstätig oder schon in Rente. Wer Interesse hat, bitte an der Barbara-Gonzaga- Gemeinschaftsschule unter der Telefonnummer: 07125 - 14460 melden! Die Termine mit den Schüler/innen werden individuell geregelt. Die Mentor/innen erhalten auf Wunsch Schulungen oder Fortbildungen durch die Agentur für Arbeit und treffen sich in regelmäßigen Austauschrunden. (shp)


KONTAKT

Barbara-Gonzaga-Gemeinschaftsschule Bad Urach
Spitalstr. 6-9
72574 Bad Urach
Telefon: +49 (0) 7125 - 1446 - 0
Fax: +49 (0) 7125 - 1446 - 44


Rektor
Danilo Böttcher
boettcher.danilo@bad-urach.de

Konrektorin

Abteilungsleitung Primarstufe

Antje Reutter
reutter.antje@bad-urach.de

Abteilungsleitung Sekundarstufe
Fabian Brändle
braendle.fabian@bad-urach.de

 

Sekretariat:
Elisabeth Marktanner
Öffnungszeiten werktags von
7.00 Uhr - 12.30 Uhr (außer in den Ferien)
marktanner.elisabeth@bad-urach.de

 

IMPRESSUM/
DATENSCHUTZERKLÄRUNG